Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Angebote für Erwachsene

Jesus lebt in unseren Herzen

„Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.“ Mt.18, 20 Dieser bekannte Bibelvers ist uns allen geläufig und wird oft zitiert.

Auf die Frage: „Wohin ist Christus auferstanden?“ kann nach Eugen Biser (Religionsphilosoph und kath. Priester) die Antwort nur lauten: „In die Mitte der in seinem Namen Versammelten (Mt.18.20) und damit in die Herzen der Seinen.“ Er war von einer tiefen mystischen Gottesbegegnung ergriffen und kann deshalb in seiner „Theologie“ zu solchen Aussagen vordringen. Diese innige liebende Beziehung zu Jesus Christus befähigt uns Menschen dazu, unsere Ängste zu überwinden und unsere Grenzen zu überschreiten und uns auf das Abenteuer der Nachfolge einzulassen, so meint er weiter. Die grundlegende Botschaft Jesu besteht darin, den bedingungslos liebenden Vater zu verkünden. Nachfolge meint also für uns, diese Liebe, die Jesus vorgelebt hat, weiterzugeben. So kann die Botschaft durch uns weitergetragen werden hinein in die Herzen der Menschen.

Ein wunderbarer Gedanke, der für unsere Gemeinden zu einer lebendigen Lebenswirklichkeit werden kann. Wenn Jesus in unseren Herzen aufersteht, dann heißt es für uns als Christen, dass wir durch dieses Neuwerden in Jesus unser Leben verwandeln lassen können und wirklich dazu befähigt werden „neue“ Wege zu gehen, ohne Angst, dafür aber mit viel Gottvertrauen.

Renate Wessling, Gemeindereferentin

[für die RZ vom Freitag, 9. April 2021]

 

Melodie: Kommunität Gnadenthal (1972)
(Das Audio ist eine Verlinkung zu https://www.evangeliums.net/lieder/lied_wo_zwei_oder_drei_in_meinem_namen_versammelt_sind_kanon.html).

Erzählkaffe einmal anders

Virtualles Erzählkaffee 13.11.2020

Zum Thema „Leben ohne Plastik – dafür aber Leben in Fülle“ erzählt uns hier Miriam Hensel von ihrer Motivation und auch von ihrer Erfahrung. Es geht hier um mehr, als einfach nur auf Plastik zu verzichten und dabei die Welt ein wenig besser zu machen. Es ist eine Lebenshaltung, die im Glauben an Jesus seine Wurzeln hat .

Viel Freude und lassen Sie sich inspirieren.