Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Herzlich Willkommen bei der

Pfarreiengemeinschaft Bacharach

Pfarrei St. Nikolaus Bacharach
Pfarrei Maria Himmelfahrt Niederheimbach
Pfarrei St. Margaretha Oberheimbach
Pfarrei St. Clemens Trechtingshausen

Liebe Gemeindemitglieder,

 

wenn man frühmorgens aus dem Fenster schaut, sieht man die Nebelwolken über dem Rhein. Sie sind die ersten Boten des kommenden Herbstes. Die Zeit des Erntens. Ein Bauer, der im Frühjahr sein Feld bestellt, will im Herbst die Früchte seiner Arbeit ernten. In den Winzerbetrieben beginnt man in diesen Tagen erwartungsvoll mit der Lese.

Überall versucht man mit diesem Sommer, der für viele lebensverändert war, abzuschließen. Ob es ein versöhnlicher Abschluss wird…?

Dieser Sommer hat eines auf jeden Fall gezeigt: was Menschen in der Lage sind zu leisten, wenn sie gebraucht werden. Die vielen Helferinnen und Helfer, die spontan den Menschen an der Ahr geholfen haben haben deutlich gemacht, dass unsere Gesellschaft von einem guten Geist getragen wird. Der Geist des Mitgefühls, des Respektes, der Geist der Toleranz und der Hilfe.

Ein neuer Geist ist erwacht, oder, wie ein Freund mir sagte, ein alter Geist ist wiederentdeckt worden.

 

An dieser Stelle, danke ich allen Messdienerinnen und Messdienern, die Ihren Dienst ab Oktober wieder aufnehmen werden. Den anderen, die aus verschiedenen Gründen aufgehört haben, danke ich für Ihren Dienst und wünsche Ihnen viel Freude, Glück und Gesundheit auf Ihren weiteren Wegen.

Lassen wir uns als Gemeinde auch von diesem neuen/alten Geist berühren, denn große Herausforderungen stehen in diesem und im nächsten Jahr an.

 

Am 6./7. November 2021 werden die Pfarrgemeinderäte bzw. die Kirchengemeinderäte neu gewählt. Gemeinsam mit den Gemeinden werden wir uns auf dem Weg zur Zusammenlegung (Fusion) der 4 Pfarreien zu einer einzigen Pfarrei machen. Dies ist notwendig, da neben den finanziellen Ressourcen, die personelle Besetzung der Stellen immer schwieriger wird. Zudem eröffnet eine Fusion viele neue Wege und Möglichkeiten, wie Gemeinde in die Zukunft gehen kann.

 

Wer Interesse und Lust hat, jetzt mitzugestalten ist herzlich eingeladen sich nicht nur an der Wahl im November zu beteiligen, sondern sich aufstellen zu lassen.

Informationen und Vorschlagsliste sind im Büro erhältlich.

 

 

 

Folgendes Gedicht von Urs Eigenmann kann uns in der kommenden Zeit begleiten:

 

entgegen den gepflogenheiten

stützte er die schwachen

und beschämte die mächtigen

überwand vorurteile

und schlug brücken

befreite von zwängen

und überschritt grenzen

 

entsprechend den konventionen

erklärten ihn seine verwandten für verrückt

beargwöhnten ihn die frommen

und trachteten ihm die herrschenden

nach dem leben

 

entgegen dem zeitgeist fuhr er fort

ohne gewalt zu befreien

ohne paragraphen recht zu schaffen

und ohne vorbehalt zu verzeihen

 

entsprechend den heiligen überlieferungen

wurde er verhaftet

gefoltert und gekreuzigt

 

entgegen den erwartungen seiner widersacher

hatten diese damit keine ruhe

 

denn jene

die an ihn glaubten

begannen

entgegen den konventionen

in seinem geist

den konventionen zu widerstehen

 

 

Ihr

 

Michael Knipp, Pfr.